Zurück zu Ausbildungsbetriebe

B.I.N.S.S. Datennetze und Gefahrenmeldesysteme

Die Berufsausbildung nimmt in unserem Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert ein, was man an unseren Auszeichnungen als bester Ausbildungsbetrieb in den vergangenen Jahren sehen kann. Denn wir finden, dass die Jugend unsere Zukunft ist und gut ausgebildete Fachkräfte das Fundament für unser Unternehmen sind.

Um der umfangreichen Ausbildung zum Elektroniker gerecht zu werden, wurde daher eine spezielle Ausbildungswerkstatt mit allen für die Ausbildung benötigten Gerätschaften zur Verfügung gestellt. Das sind vor allem Brandmeldeanlagen, Einbruchmeldeanlagen und Videoüberwachungstechnik.

Die in der Berufsschule erlernte Theorie kannst Du somit in der Ausbildungswerkstatt in die Praxis umsetzen und jederzeit üben. Du lernst bei uns wie Du elektronische Baugruppen konfigurierst oder Rechner, die für die Automatisierung und Fernsteuerung von gebäudetechnischen Anlagen (z.B. Zutrittskontrollanlagen) benötigt werden, aufsetzt.

Dir wird beigebracht, wie Du Netzwerke installierst und Du wirst Dich mit verschiedenen Softwarekomponenten befassen. Um einen sicheren Systembetrieb zu gewährleisten, wird Dir das Prüfen der elektrischen Schutzmaßnahmen und Sicherheitseinrichtungen gezeigt.

Du wirst selbständig Störungen in den Systemen analysieren, die defekten Anlagen wieder instand setzen und führst technische Inspektionen sowie Wartungsarbeiten an den Anlagen durch. Im letzten Ausbildungsjahr kannst Du Dich Deinen persönlichen Interessen entsprechend auf eine Fachrichtung spezialisieren.

Nach der Ausbildung besteht außerdem die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren.

Wirtschaftsbereich
Elektrotechnik

Gründungsjahr
1992

Anzahl Mitarbeitende
ca. 158

Anzahl Auszubildende
25

Ausbildungsberufe

  • Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik

Was unsere Ausbildung auszeichnet

  • alle Azubis aus den verschiedenen Lehrjahren kommen in der Ausbildungswerkstatt für den Austausch untereinander, die Festigung des erlernten Schulstoffes, dem Schreiben der Berichtshefte und Leistungsnachweise, zur Vorbereitung auf Klausuren oder gewünschter Nachhilfe zusammen
  • Angebot eines Fachkabinetts
  • Bereitstellung kostenloser Fachliteratur
  • 1-3 Monate Prüfungsvorbereitung
  • Monatliche Leistungszulage bei guten Berufsschulnoten
  • Regelmäßge Investitionen in neue Lehrmittel
  • 65 qm Ausbildungswerkstatt
  • Ein Lehrmeister, der sich ausschließlich um die Berufsausbildung kümmert
  • Acht PC-Arbeitsplätze für Azubis
  • Unterstützung von privaten Projekten, wenn diese in den Ausbildungsrahmenplan passen

Ansprechpartner/in

B. Braun Melsungen AG
Sieversufer 8
12359 Berlin
www.bbraun.de

Fritz Langmack
Tel: +49 30 568 2071 84
Fritz.Langmack@bbraun.com

nach oben