Eine Kultur der Vielfalt im Handwerksbetrieb unternehmerisch nutzen

In Ihrer Belegschaft und unter Ihren Kundinnen und Kunden gibt es Frauen und Männer, junge und alte Menschen, Alleinstehende oder Menschen mit Familienverantwortung, verschiedene Nationalitäten und Herkünfte. Diese Unterschiede bringen großes Potenzial für Kreativität, Innovation und Fachkräftesicherung mit sich. Sie können aber auch eine Herausforderung für die Zusammenarbeit, die Kommunikation und das miteinander bedeuten. Warum, wozu und wie Sie in Ihrem Betrieb vorgehen können, um diese Kultur der Vielfalt bestmöglich zu nutzen, stellen wir Ihnen in der Seminarreihe praxisnah und auf kleine Handwerksbetriebe zugeschnitten vor.

Im Wettbewerb um Fachkräfte, aber auch bei der Neukundenwerbung ist es zentral, wie Sie als Arbeitgeber und Betrieb wahrgenommen werden. Daher ist es wichtig, ihre Aktivitäten nach innen und außen bekannt zu machen. Mit dem Gütesiegel „Chancengleichheit im Handwerk“ besteht die Möglichkeit für kleine Handwerksbetriebe Ihre Attraktivität öffentlichkeitswirksam nachzuweisen.

 

Themen:
  • Öffentlichkeitsarbeit im Kleinstbetrieb
  • Umsetzungsmaßnahmen
  • Informationen zum Gütesiegel
Praxistools:
  • Checkliste „Öffentliche Wahrnehmung“
  • Kurzcheck – Wie gütegesiegelt ist Ihr Betrieb?

Die Seminarreihe wird in Kooperation mit dem Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. angeboten.

Aufgrund der öffentlichen Förderung können die Leistungen für Kleinstbetriebe im Handwerk (< 50 MA) kostenfrei angeboten werden.

Weitere Informationen zur Management-Werkstatt finden Sie hier.
Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Foto: © k.o.s GmbH

Eine Kultur der Vielfalt im Handwerksbetrieb unternehmerisch nutzen

In Ihrer Belegschaft und unter Ihren Kundinnen und Kunden gibt es Frauen und Männer, junge und alte Menschen, Alleinstehende oder Menschen mit Familienverantwortung, verschiedene Nationalitäten und Herkünfte. Diese Unterschiede bringen großes Potenzial für Kreativität, Innovation und Fachkräftesicherung mit sich. Sie können aber auch eine Herausforderung für die Zusammenarbeit, die Kommunikation und das miteinander bedeuten. Warum, wozu und wie Sie in Ihrem Betrieb vorgehen können, um diese Kultur der Vielfalt bestmöglich zu nutzen, stellen wir Ihnen in der Seminarreihe praxisnah und auf kleine Handwerksbetriebe zugeschnitten vor.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein entscheidendes Argument und Instrument der Arbeitgeberattraktivität und der Fachkräftesicherung. Wie lassen sich familiäre Bedingungen der Beschäftigten mit den unternehmerischen Anforderungen eines Kleinstbetriebes vereinbaren?


Themen:
  • Familienfreundlichkeit
  • Arbeitszeit
  • Arbeitsorganisation
Praxistools:
  • Umsetzungshilfe „Vereinbarkeit Beruf + Familie“

Die Seminarreihe wird in Kooperation mit dem Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. angeboten.

Aufgrund der öffentlichen Förderung können die Leistungen für Kleinstbetriebe im Handwerk (< 50 MA) kostenfrei angeboten werden.

Weitere Informationen zur Management-Werkstatt finden Sie hier.
Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Foto: © k.o.s GmbH

Eine Kultur der Vielfalt im Handwerksbetrieb unternehmerisch nutzen

In Ihrer Belegschaft und unter Ihren Kundinnen und Kunden gibt es Frauen und Männer, junge und alte Menschen, Alleinstehende oder Menschen mit Familienverantwortung, verschiedene Nationalitäten und Herkünfte. Diese Unterschiede bringen großes Potenzial für Kreativität, Innovation und Fachkräftesicherung mit sich. Sie können aber auch eine Herausforderung für die Zusammenarbeit, die Kommunikation und das miteinander bedeuten. Warum, wozu und wie Sie in Ihrem Betrieb vorgehen können, um diese Kultur der Vielfalt bestmöglich zu nutzen, stellen wir Ihnen in der Seminarreihe praxisnah und auf kleine Handwerksbetriebe zugeschnitten vor.

Eine gute Führungskultur trägt dazu bei, Mitarbeitende nachhaltig an den Betrieb zu binden. Eine wertschätzende, offene und tolerante Arbeitsatmosphäre schlägt sich auch in den Büchern nieder. Eine „gute“ Führungskultur ist ein Alleinstellungsmerkmal und ein Wettbewerbsvorteil, den die Konkurrenz nicht einfach kopieren kann.

Themen:
  • Führungskultur
  • Mitarbeiter/innengespräche und Zielvereinbarungen
  • Aufstiegsmöglichkeiten
Praxistools:
  • Selbstcheck Führung
  • Leitfaden Mitarbeiter/innengespräche
  • Maßnahmenplan Entwicklungsmöglichkeiten

Die Seminarreihe wird in Kooperation mit dem Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. angeboten.

Aufgrund der öffentlichen Förderung können die Leistungen für Kleinstbetriebe im Handwerk (< 50 MA) kostenfrei angeboten werden.

Weitere Informationen zur Management-Werkstatt finden Sie hier.
Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Foto: © k.o.s GmbH

Eine Kultur der Vielfalt im Handwerksbetrieb unternehmerisch nutzen

In Ihrer Belegschaft und unter Ihren Kundinnen und Kunden gibt es Frauen und Männer, junge und alte Menschen, Alleinstehende oder Menschen mit Familienverantwortung, verschiedene Nationalitäten und Herkünfte. Diese Unterschiede bringen großes Potenzial für Kreativität, Innovation und Fachkräftesicherung mit sich. Sie können aber auch eine Herausforderung für die Zusammenarbeit, die Kommunikation und das miteinander bedeuten. Warum, wozu und wie Sie in Ihrem Betrieb vorgehen können, um diese Kultur der Vielfalt bestmöglich zu nutzen, stellen wir Ihnen in der Seminarreihe praxisnah und auf kleine Handwerksbetriebe zugeschnitten vor.

Die Chancen eine freie Stelle optimal zu besetzen steigen, werden neue Beschäftigtengruppen in den Blick genommen. Wie lassen sich verborgene Potenziale nutzen und motivierte Mitarbeitende gewinnen? Wie formulieren Sie Stellenausschreibungen so, dass beispielsweise auch (oder speziell) Frauen oder Migrantinnen und Migranten angesprochen werden? Wie gelingt es, die Nachwuchskräfte auch nach der Ausbildung an den Betrieb zu binden?
Themen:
  • Diversity in Handwerksbetrieben
  • Frauen in Erwerbstätigkeit
  • Geflüchtete und Migrant/innen
  • Jung und Alt
  • Social Media für die Rekrutierung
Praxistools:
  • Checkliste Stellenausschreibung
  • Leitfaden: Social Media – Schritt für Schritt
  • Checkliste Unternehmenskultur

Die Seminarreihe wird in Kooperation mit dem Landesverband Berlin Unternehmerfrauen im Handwerk e.V. angeboten.

Aufgrund der öffentlichen Förderung können die Leistungen für Kleinstbetriebe im Handwerk (< 50 MA) kostenfrei angeboten werden.

Weitere Informationen zur Management-Werkstatt finden Sie hier.
Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Foto: © k.o.s GmbH

nach oben