Über uns

Über das Projekt

Über das Projekt

Das Projekt „Berliner Ausbildungsqualität” (BAQ) entwickelt Lösungsansätze, um die Leistungs- und Innovationsfähigkeit der dualen Ausbildung im Land Berlin zu stärken. Wir kooperieren mit Unternehmen, Partnern und Verbänden in Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungen, um kleine und mittlere Unternehmen darin zu unterstützen, die betriebliche Ausbildung auf einem qualitativ hohen Niveau zu gestalten und erfolgreich durchzuführen.

Die Unterstützungsleistungen des Projektes sind für die betriebliche Berufsausbildung branchenübergreifend geeignet. Die Grundlage der Angebote ist das Qualitätskonzept für die betriebliche Berufsausbildung mit seinen sechs Qualitätsbereichen. Sie basieren sowohl auf den ordnungspolitischen Vorgaben als auch auf anerkannten berufspädagogischen Standards, die in der betrieblichen Ausbildung Anwendung finden.

Unternehmen gewinnen dabei

  • mehr Wertschöpfung in der Ausbildung,
  • weniger vorzeitige Vertragslösungen,
  • mehr Chancen in einem sich wandelnden Ausbildungsmarkt,
  • Fachkräftesicherung durch gute Ausbildung.

Der Projektauftrag wird mit Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert. Die Leistungen sind für klein- und mittelständische Unternehmen in Berlin kostenlos. 

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

info@ausbildungsqualitaet-berlin.de

Gerne können Sie auch direkt mit dem Projekt-Team Kontakt aufnehmen, wir beraten Sie gerne zu unseren verschiedenen Angeboten zur Verbesserung Ihrer Ausbildungsqualität:

Christel Weber

Koordinatorin

c.weber[at]kos-qualitaet.de

Marie Luise Glander

Koordinatorin

ml.glander[at]kos-qualitaet.de

Patricia Wemken-Stephan

Referentin

p.wemken-stephan[at]kos-qualitaet.de

Marie Prescher

Referentin

m.prescher[at]kos-qualitaet.de

Noreen Brünies

Wissensch. Mitarbeiterin

n.bruenies[at]kos-qualitaet.de

Tilman Jendrasik

Wissensch. Mitarbeiter

t.jendrasik[at]kos-qualitaet.de

Über die k.o.s

k.o.s GmbH

Die k.o.s GmbH unterstützt und begleitet die Organisations- und Personalentwicklung in Unternehmen und in privaten wie öffentlichen Einrichtungen der beruflichen und betrieblichen Ausbildung, der Weiterbildung sowie in der Beratung zu Bildung und Beruf.
Wir beraten Unternehmen bei der Planung, Umsetzung und Bewertung von Prozessen der Qualitätssicherung und -entwicklung und begleiten die betriebliche Anwendung und Kompetenzentwicklung.

Wir entwickeln Projekte und Konzepte für eine lernförderliche Aus- und Weiterbildungspraxis (u.a. Lehrgänge, Weiterbildungen oder Zusatzqualifikationen, Lernkulturentwicklung oder pädagogische Konzepte) und im Bereich der Organisations- und Qualitätsentwicklung spezifische Lösungen für Bildungseinrichtungen, ausbildende Unternehmen oder Teams (u.a. Projekt- und Prozessmanagement, Qualitätssicherung, Personal und Managementkonzepte sowie digitale Praxis und Strategie).
Unser Beratungsansatz einer ineinandergreifenden „Qualitäts- und Kompetenzentwicklung“ umfasst die Förderung des lebensbegleitenden Lernens und die Gestaltung von Lernprozessen.

Hier verfügen wir über langjährige Erfahrung und Know-how, in Form von Beratungen, Workshops, Seminaren, Fachtagungen, Audits, Studien und der Entwicklung von Konzepten und Projektdesigns.

Am Sudhaus 2
12053 Berlin
www.kos-qualitaet.de
info@kos-qualitaet.de
Tel. +49 30 288 75 65 10
Fax. +49 30 288 75 65 21

Weitere Projekte

Weitere Projekte der k.o.s GmbH im Bereich Ausbildung

Transferstelle Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen

Mit der Qualifizierung für die Umsetzung der „Berufsübergreifenden Zusatzqualifikation digitale Kompetenzen“ (2016-2018) vermitteln wir Ausbilderinnen und Ausbildern aus Betrieben, überbetrieblichen Ausbildungsstätten und Bildungspersonal aus Weiterbildungseinrichtungen das Lehr-Lern-Konzept der Zusatzqualifikation und die entwickelten Tools und Materialien. Zusatzqualifikationen für digitale Kompetenzen werden sollen sowohl für den Bereich der Erstausbildung als auch für die Weiterbildung von Beschäftigten angeboten.

Zum Projekt


Berliner Standards für Lernortkooperation zwischen Berufsschule und Betrieb

Berliner Berufsschulen entwickeln und erproben in Pilotprojekten Verbesserungen der Lernortkooperationen mit ihren betrieblichen Partnern im Rahmen der dualen Berufsausbildung. Sie werden dabei durch die k.o.s GmbH inhaltlich und konzeptionell begleitet. Das Modellprojekt „Berliner Standards zur Lernortkooperation“ zielt darauf ab, Indikatoren für gute Lernortkooperation und Formate der Kooperation zwischen Berufsschule und Betrieb zu definieren.

Weitere Informationen


Zusatzqualifizierung Pflege 4.0

Die Zusatzqualifizierung für digitale Kompetenzen in der Pflege 4.0 richtet sich an Pflegefachkräfte, Pflegehelferinnen und -helfer, Praxisanleiterinnen und -leiter sowie Führungskräfte in Berliner Pflegeeinrichtungen sowie auch an Mitarbeitende in Beratungseinrichtungen zum Thema Pflege und Alter. Der Auftrag umfasst die Konzeption, Pilotierung und Verstetigung einer Zusatzqualifizierung für die Pflege in Berlin im Zeitraum 03/2020-12/2021. Das Vorhaben ist Teil der Initiative „Pflege 4.0 – Made in Berlin“ und wird im Auftrag und in enger Kooperation mit der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung (SenGPG) umgesetzt.

Zum Projekt


NiB-Scout – Nachhaltigkeit im Bäckerhandwerk

Das Modelprojekt NiB-Scout richtet sich an Bäcker/innen im Lebensmittelhandwerk und verfolgt die Zielstellung, Kenntnisse über nachhaltige Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln bei Auszubildenden und Fachkräften auf- und auszubauen. Bestehende Kompetenzlücken hinsichtlich der ökologischen, sozialen und ökonomischen Dimensionen der Nachhaltigkeit sollen in der betrieblichen Ausbildung geschlossen werden. Nib-Scout wird in einem Verbundprojekt mehrer Partner im Rahmen des Programms Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung BBNE des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) umgesetzt.

Weitere Informationen

nach oben